Restaurierung S124 E280T in Beryll

  • Hallo zusammen,
    habe die Teilenummer des Steuergeräts bekommen, ist die 0165453132. Anscheinend gibt es hier wohl nicht ganz soviele davon. Eine Suche auf Ebay und Ebaykleinanzeigen hat keinen Erfolg gebracht. Ein Tausch durch ein anderes Steuergerät aus dem gleichen Baujahr und auch mit 4-Gang-Automatik ist wohl nicht möglich, da eine anschließende Programmierung hier nötig ist.
    So langsam komme ich dem Gedanken immer näher, den Karren zu verkaufen / zu schlachten.
    Vielleicht hat ja einer von euch ein Steuergerät mit der oben genannte Nummer.
    Gruß
    Dieter

  • Hallo
    zusammen,hier einmal eine kurze Rückmeldung. Nachdem kein Steuergerät gefunden wurde, es hat richtigerweise die Teilenummer: 0165457832, wurde es zum Instandsetzer
    verschickt. Ich habe hier ECU Glaubitz in Magdeburg gewählt. Diese waren verschiedentlich klar empfohlen worden. Rep-Kosten inkl. Versand lagen bei 320,- Euro :thumbup: . Heute wieder angekommen und direkt eingebaut. Und was soll ich sagen, läuft super. Bin heute ca. 50 Kilometer gefahren, derzeit noch keine Volllast und bin begeistert :thumbup: .


    Jetzt wird noch geschaut, dass die Beleuchtung wieder funktioniert. Bei der Probefahrt sagte mir mein Sohn, dass die Beifahrerseite nicht warm wird, na mal schauen was dass wieder ist, ich hoffe nichts Teures.


    Eventuell werden in diesem Jahr noch die Bulleneier getauscht, da er doch sehr hart an der Hinterachse ist. Und ansonsten, erst mal fahren und genießen solange das
    Wetter gut ist, denn Salz und Schnee wird er auf jeden Fall nicht mehr sehen.



    Fotos von der nächsten Ausfahrt folgen.


    Bis dahin



    Dieter

  • Zitat

    Jetzt wird noch geschaut, dass die Beleuchtung wieder funktioniert. Bei der Probefahrt sagte mir mein Sohn, dass die Beifahrerseite nicht warm wird, na mal schauen was dass wieder ist, ich hoffe nichts Teures.

    Duoventil vor der Batterie die können mal klemmen. Gummihammer ein wenig draufhämmern.

  • Hallo zusammen,
    leider hat sich in der Zwischenzeit nicht viel getan, da sich mein Alltagswagen verabschiedet hat und ich mich hier erst mal um einen neuen kümmern musste. Es ist ein S211 E220CDI aus 09.2008 geworden. Schönes Auto mit fast der passenden Ausstattung, mal schauen, was hier noch nachgerüstet wird. Ist auf jeden Fall mit dem Elegance-Fahrwerk ein angenehmes Gleiten :) :thumbup: .
    Nun zum 124. Hier mal zwei Fotos von der ersten Ausfahrt mit dem 280-er Tee, war ca. 100 Kilometer lang. Hierbei hat sich herausgestellt, dass die Bulleneier die lange Standzeit nicht unbeschadet überstanden haben :thumbdown: . Diese werden erneuert sobald das Wetter wieder besser wird, denn auf gesalzene Strassen wird er nicht mehr kommen.
    Ansonsten läuft der Motor absolut sauber und leise. Das ideale Fahrzeug um über die Landen zur reisen. Die glanzgedrehten Felgen glänzen so schön in der Sonne, dieses kommt leider auf den Fotos nicht so rüber.
    Wünsche euch noch ein schönes Wochenende.


    Bis denne
    Dieter

  • Hallo zusammen,
    hier mal wieder was Neues zum Tee. In der Zwischenzeit haben neben einigen kleineren Ausfahrten auch Edelstahleinstiegleisten Einzug gehalten. Sehen genial aus :) .
    Im weiteren Verlauf ist der Tacho ausgebaut und der Dimmer ausgetauscht worden. Daraufhin leuchteten schon wieder einige Birnen, doch leider bei weitem nicht alle. Nach genaueren nachschauen stellte sich heraus, dass einige hiervon durchgebrannt waren. Eventuell gab es hier mal einen Kurzschluss, der einiges gehimmelt hat.


    Dann wurde noch die Viskokupplung getauscht, da der Lüfter ewig mitlief und doch nervte. Jetzt ist der 104-er so ruhig wie er soll und an der Ampel kaum noch zu hören.
    Anschließend wurde der Fühler der ATA gegen einen originalen getauscht, da die Anzeige zum einen falsche Werte anzeigte, aber auch vollständig ausfiel. Dieser Austausch brachte jedoch leider keine Besserung, hat da jemand noch eine Idee, was es sein könnte? Freue mich da über Anregungen.
    Im Laufe dieses Jahres sollen dann noch die Hydrospeicher getauscht werden, da ich ansonsten einen Bandscheibenvorfall bekomme :S .
    Bis denne
    Dieter

  • Hallo zusammen,
    in der Zwischenzeit hat sich nicht allzu viel getan, außer dass der neue Dimmer wieder defekt ist und erneut getauscht wird. Darüber hinaus stellte sich heraus, dass die Hupe leider nicht funktioniert.
    Bei der Hupe lag der Defekt an 2 Stellen. Einmal die Hupen selber, waren beide defekt und wurden getauscht. Trotzdem wollten sie mit dem verbauten Lenkrad kein Ton von sich geben. Es stellte sich raus, dass das neu verbaute Lenkrad aus dem Bj. 1993 stammte und nicht kompatibel mit dem Bj. 1994 ist. Vielleicht hat hier jemand Tipps, was man von einem neueren Lenkrad auf das Alte umbauen muss, um dieses von seiner Funktion zu überzeugen. Derzeit ist ein Leihlenkrad von meinem Bruder verbaut, jedoch möchte ich gerne das Alte wieder verbauen.
    Zur AtA. Hier wurde der große Kondensator, Elektrolyt-Kondensator ELKO FC-R 47UF 16V durch einen neuen ausgetauscht, seitdem funktioniert die Anzeige wieder zuverlässig. Wieder ein Punkt, der fertiggestellt wurde.
    Mit der Heizung müssen wir schauen, ein dezentes und auch gefühlvolles klopfen auf dem Duoventil brachte zumindest den Teilerfolg, dass jetzt beide Seiten auf kalt oder warm gestellt werden können, eine Regelung auf eine bestimmte Temperatur erfolgt nicht. Das rhythmische Klacken ist auch nicht zu hören. Der kleine Lüftermotor hinter dem Beifahrerairbag funktioniert, die Klimaregler in der Mittelkonsole wurden auch getauscht. Mal schauen, was das noch ist.


    Zu guter Letzt ist die Klima vollständig leer, so dass diese auch noch auf Dichtigkeit geprüft werden muss. Es wird also nicht langweilig.
    Bis denne
    Dieter

  • Hallo zusammen,



    kurze Rückmeldung zum Heizungsproblem. Es wurde ja immer nur voll geheizt oder nur kalte Luft in den Innenraum befördert.



    Nachdem nun das Duoventil getauscht wurde, dieses war defekt, gab es keine Veränderung. Daraufhin wurde der kleine Lüftermotor, welcher die Innenraumluft für den Temperatursensor ansaugt, repariert. Hier hatte sich ein Draht gelöst, dieser wurde wieder angelötet. Brachte auch keine Besserung. Anschließend wurde das Klimabedienteil getauscht, man liest ja immer viel von den defekten oder verdreckten Potis, das war es aber auch nicht.



    Am Ende habe ich nun die Dachbedieneinheit nebst Temperatursensor gegen ein anderes gebrauchtes Teil getauscht. Treffer :nummer1: , das Teil war es am Ende. Habe die alte Dachbedieneinheit einen befreundeten Elektriker gegeben, dieser hat dann den ntc-Widerstand vom Temperatursensor ausgetauscht. Kosten für das Teil 12 Cent plus Versand. Das Teil habe ich mir erstmal auf die Seite gelegt.



    Bis denne



    Dieter