Unsere Lucy ist da - 1996er E280 Sportline

  • Seit über 2 Jahren war ein E320 Coupe in meinem Besitz, welches ich aus erster Hand gekauft habe, mit viel Zeit und Geld in einen besseren Zustand versetzt habe.

    Leider war meine Frau immer weniger bereit sich zu unserer Kleinen hinten "reinzuquetschen". Daher habe ich dann die Entscheidung getroffen mich auf die Suche nach

    einem T zu machen.


    Bin dann bei einem 1996er 280er Sportline "hängengeblieben". Mit nur 147tkm und nachvollziehbarer Historie habe ich dann vor 3 Wochen zugeschlagen. Mein Coupe

    hat der Oldtimerhändler "liebendgerne" entgegengenommen.


    Der letzte Besitzer hat einige Modifikationen gemacht, von denen noch nicht alle eingetragen sind. Er hat ein spezielles Rennsportfahrwerk (Gewinde) verbaut und

    dazu die Niveauregulierung komplett entfernt. Weil es für das Gewinde noch kein Gutachten gibt, hat der Händler es ausgenaut und erstmal die eingetragenen Vogtland Federn

    eingebaut. Damit liegt er mir etwas zu tief und ich setze an der Kante der Tiefgarage auf.


    Sobald das Gutachten da ist, wird er hochgeschraubt.


    Ansonsten steht er gut da und hat keinen Wartungsstau. Trotzdem gibt es im Frühjahr einen grossen Service mit allen Filtern, Flüssigkeiten, Kerzen etc. Bremsen gibt es

    auch einmal neu.


    Rost hat er auch kleinere Stellen, aber das mache ich im Sommer in Ruhe, da ich auch die Sakkos etc runter haben will um ihn entsprechend zu versiegeln.


    Eigentlich das volle 1:1 Programm wie beim Coupe.


    Car-Hifi kommt auch, aber in Teilschritten


  • Daher lasse ich den Wagen auch erstmal da wo er ist - und kümmere mich um den Musikanlageneinbau und kleine kosmetische Aufbereitungen... Bis ich "grünes" Licht bekomme von Intrax.


    Innenraum komplett zerlegen... alles reinigen. DAB Antenne, Tacho raus, alle Birnen im AB tauschen. Wurzelholz schleifen und polieren, neues Lenkrad rein... LS.. verstärker... etc...


    Genug zu tun und der Wagen muss dafür keinen Meter fahren :woot:

  • Wenn ich den Preis von einer Feder auch in ein Fahrwerk komplett investieren kann,.......

    Vermutlich lag ein Defekt vor.

    Über ein paar andere Gummiauflagen sollte der Wagen aber schon fahrbarer werden.

    Den echten nutzen aus einem Kombi ziehen mit Sportfahrwerk ist schon schwierig.

  • Das Fahrwerk hat lt. Aussage Verkäufer um die 5.000Euro gekostet :pinch: Da er im Rennsport aktiv ist und sogar ne eigene Firma (vermutlich) hat - sind das natürlich andere Ausgangsvoraussetzungen für soetwas.


    Die Dämpfer sind komplett verstellbar, Das Protokoll der gesamten Einstellarbeiten incl. Radlastwerte liegt auch vor.. Daher finde ich es ja so "abartig", dass

    man nun einfach die Gewindeverstellung incl, der Vor-und Hauptfeder rausgeworfen hat und die "alten" (4monate alten) Vogtlandfedern eingebaut hat ohne

    mein Wissen.


    Habe schon geschaut, es sind schon 3er Gummis drin.. Werde über 205/65/15er Winterreifen noch +0.6mm zu gewinnen um zumindest mal aus der Garage zu kommen

    ohne mir was abzufahren.


    Ist halt so. Was andere total toll und wunderbar finden, ist für andere Leute manchmal absolut "sinnfrei".


    Wobei der Wagen ansich traumhaft fährt mit den aktuellen Dämpfereinstellungen. Gute Dämpfer sind immer eine lohnende Investition. Nur ich stimme zu, dass es bei so einem

    Kombi auch preislich anders gegangen wäre.


    Aber wenn ich an meine geplante Musikanlage denke - ginge auch günstiger, aber nach den ganzen Jahren ist es halt immernoch eine Mischung auch Kopf- und Herzsache :alien:

  • Da ich den Wagen ohne frischen Service gekauft habe (weil ausser nen Ölwechsel machen die im Normalfall ja nix..) , stand nun kurzfristig das "volle" Programm an.


    Der Wagen hat nun 147tkm gelaufen..


    - Motorölwechsel inc. Filter

    - Zünderkerzen

    - Luftfilter & Innenraumfilter

    - Getriebeölwechsekl incl. Filter

    - Servopumpenöl incl. Filter

    - Bremsen komplett incl. Bremsflüssigkeit

    - Benzinfilter

    - Blinker umgebaut auf Orange US

    - Neue H4 Orsam Night Vision

    - Ölwechsel Hinterachsdifferential